Projekte und Referenzen

Als 100%ige Tochtergesellschaft wirkt die VKM bei einer Vielzahl von Projekten für den und im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) mit.

Der DVR wurde 1969 gegründet, um aufgrund der stetig wachsenden Zahl getöteter und schwerletzter Verkehrsteilnehmender Ressourcen zu bündeln und wirksame Maßnahmen zu entwickeln und zu koordinieren, um den Straßenverkehr für alle sicherer zu machen. Basierend auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlichen Anforderungen empfiehlt der DVR der Politik und der Industrie im Rahmen seiner Beschlüsse verkehrssicherheitsrelevante Maßnahmen. Der Verband entwickelt Kampagnen, Trainings und Programme, um Straßenverkehrsunfällen präventiv vorzubeugen.

Seit 2007 ist die Vision Zero die leitende Strategie für die Verkehrssicherheitsarbeit des DVR. Der Verband verfolgt bei seiner Arbeit einen gefährdungsorientierten Ansatz. Maßnahmen, die die Zahl der Getöteten und Verletzten im Straßenverkehr besonders effizient und nachhaltig senken, haben Priorität.


DVR/UK/BG-Schwerpunktaktionen

Jedes Jahr widmen sich der DVR, die Unfallkassen und Berufsgenossenschaften (gesetzliche Unfallversicherungsträger) einem Schwerpunktthema der Verkehrssicherheit, mit besonderer Relevanz für die betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit:


WISOM - Digitale Bibliothek für verkehrsbezogenes Wissen für Arbeitssicherheit & Prävention

Im Rahmen des Projekts WISOM „Wissensdatenbank organisationaler Mobilität“ besteht in Kooperation der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) eine digitale Bibliothek, die wissenschaftliche und Best-Practice-Fachbeiträge mit dem Fokus der Verkehrssicherheit bündelt. Ziel ist es, die Präventionsarbeit der Unfallkassen und Berufsgenossenschaften in diesem Gebiet durch wertvolle Hintergrundinformationen noch stärker zu unterstützten, um so langfristig Arbeits-, Dienstwege- und Wegeunfälle zu reduzieren. Die VKM ist dabei für die Entwicklung und Pflege des Online-Portals, das Layout, die Bestückung und Verwaltung der Bibliothek zuständig.

 

Sicher in meiner Region - Regio Protect UVT

Unfallkassen und Berufsgenossenschaften verzeichnen zum wiederholten Male mehr tödliche Wege- als tödliche Arbeitsunfälle im Straßenverkehr als außerhalb des Straßenverkehrs. Sicher in meiner Region - Regio Protect UVT wurde entwickelt, um das besonders hohe Unfallrisiko von jungen Menschen auf ihren täglichen Arbeitswegen zu senken.
 

►der DVR Report, das Fachmagazin für Verkehrssicherheit, sowie die DVR Schriftenreihe

Mit Interviews, Artikeln und Berichten in Form des DVR Reports sowie durch Foto-Text-Aussendungen, Info-Grafik-Diensten und repräsentative Umfragen unterstützt die VKM den DVR bei der Vermittlung von Fakten und neue Erkenntnissen zur Verkehrssicherheit an Multiplikatoren in Politik, Wirtschaft, Medien und Verbänden. Die DVR Schriftenreihe bietet als jährliche Veröffentlichung Fachinformationen zu einem aktuellen verkehrssicherheitsrelevanten Thema.
 

►Social-Media-Arbeit für das DVR-Projekt German Road Safety

Viele Verkehrsregeln in Deutschland sind für Reisende und ankommende Menschen neu oder bestimmte Situationen im Straßenverkehr gestalten sich anders als im Herkunftsland. Ziel des Projektes „German Road Safety“ ist es vor allem, dass auch Geflüchtete die wichtigsten Verkehrszeichen kennen, elementare Verkehrsregeln anwenden und sich somit sicherer auf Straßen, Rad- oder Fußwegen bewegen können. Letztlich werden mit diesem Projekt alle Menschen angesprochen, die im deutschen Straßenverkehr sicher mobil unterwegs sein wollen – Einheimische wie Zugewanderte.


►Veranstaltungen und Seminare

Im Auftrag und zur Unterstützung des DVR planen, entwickeln, organisieren und begleiten wir Fach- und Informationsveranstaltungen sowie Aus- und Weiterbildungsseminare und Trainings, in Präsenz und auch rein digital, z. B.